Der neuste Titel des League of Legends Entwicklers Riot Games brach gestern auf der Streaming Plattform Twitch einen beeindruckenden Rekord. Zuschauer des Spiels schauten innerhalb eines Tages so viel wie noch nie zuvor. Der 5-gegen-5 Team-Shooter Valorant brach mit 34 Millionen Stunden den Twitch-Watchtime-Rekord. Auch reiht es sich mit 1.7 Millionen aktiven Zuschauern in der Kategorie „Meiste aktive Zuschauer“ weit oben ein. Lediglich der Battle-Royal Shooter Fortnite und die League of Legends Weltmeisterschaften haben zuvor solche Zahlen erzielt.

Das Erstaunliche daran ist die Tatsache, dass sich Valorant noch in der geschlossenen Beta befindet. Ein Spiel, welches noch nicht einmal erschienen ist, bricht solche Rekorde? Schaut man etwas tiefer in die Materie wird schnell klar weshalb. Um Zugang zu der geschlossenen Beta zu bekommen müssen Spieler Übertragungen des Spiels von ausgewählten Streamern schauen. Daher haben Spieler, welche Valorant vor Release anspielen wollten zu dieser Rekordsumme beigetragen. Ein extrem schlauer Schachzug des Entwicklers Riot Games. Durch diese Rekorde und die darauffolgende Publicity war das Spiel auf Twitchs Startseite zu sehen. Dadurch konnte es noch mehr Zuschauer ergattern.

Mit einem Gameplay-Mix aus Overwatch und Counter Strike ist das Spiel vor allem für E-Sport Fans und Fans von Team-Shootern angedacht. Daher ist die Streaming Plattform Twitch wie geschaffen für das Spiel. Spiele die diesen Genres angehören finden momentan großen Erfolg auf der Plattform. Ob sich diese Rekordzahlen von Valorant auch in eine aktive Spieleranzahl umwandeln lassen erfahren wir, wenn das Spiel erscheint.

Valorant soll im Sommer diesen Jahres für PC erscheinen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here