Wie Malek Teffaha, der Head of Communications and Localization für Ubisoft im Mittleren Osten, einräumt, wird Assassin’s Creed Valhalla nicht der größte Teil der Serie. Doch diese Nachricht sollte Fans erfreuen, denn viele Fans haben bereits befürchtet, dass das Spiel wieder unnötig gestreckt sein könnte. Dies soll, laut Malek Teffaha, nicht der Fall sein.

Einer der größten Kritikpunkte der Vorgänger Odyssey und Origins war, dass die Spielwelt zwar gigantisch war, aber sich durch etliche Sammelobjekte künstlich vergrößert angefühlt hat. Auch haben die Spieler vorgeworfen, dass diese Sammelobjekte und die unnötig gigantische Spielwelt die Spielzeit lediglich strecken sollte.

Malek Teffaha beschwichtigt dahingehend nun die Fans. Er versichert, dass Assassin’s Creed Valhalla nicht das längste oder größte Spiel der Reihe sein wird. Das Team habe sich die Kritik zu Herzen genommen. Wie groß letztendlich die Spielwelt, die schließlich überwiegend England und auch Teile von Norwegen umfassen soll, sein wird, bleibt letztendlich noch abzuwarten.

Assassin’s Creed Valhalla erscheint Ende 2020 für PC, PS4, PS5, Xbox One sowie Xbox Series X. Erst heute hat Ubisoft einen neuen Trailer mit weiteren Szenen, im Rahmen des Inside Xbox Livestreams, präsentiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein