Für Nintendo-Fans sieht das bisherige Jahr sehr mau aus. Schon seit Anfang des Jahres warten Fans vergeblich auf neue News aus dem Hause Nintendo. Denn für gewöhnlich gibt es meist zu Beginn des Jahres bereits eine Nintendo-Direct, die die Fans stets mit Neuigkeiten beliefert. Allem Anschein nach soll auch für Juni keine Nintendo-Direct geplant sein, weswegen Fans sich allmählich sorgen.

Denn nach Xenoblade Chronicles: Definitive Edition, welches Ende Mai erscheint, gibt es keinen großen, namhaften Titel mehr aus dem Hause Nintendo und deren Partner, der noch dieses Jahr den Weg auf die Switch finden soll. Titel wie Bayonetta 3, Metroid Prime 4 oder The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2, sind zwar bereits offiziell bestätigt, haben allerdings noch kein Erscheinungsdatum. Bei den genannten Titeln ist es allerdings eher unwahrscheinlich, dass sie urplötzlich noch dieses Jahr erscheinen. Daher bleibt die berechtigte Frage, kommt dieses Jahr überhaupt noch ein namhafter Titel von Nintendo und deren Partner auf die Switch?

Ein kleiner Hoffnungsschimmer

All diese Umstände sind natürlich einerseits dem Ausfall der E3 zu Schulden und andererseits dem Homeoffice-Zwang aufgrund der Coronakrise. Nichts desto trotz liefert Nintendo-Präsident Shuntaro Forukawa nun einen Hoffnungsschimmer für Nintendo-Fans. In einem Investorengespräch versichert Forukawa, dass das Unternehmen noch Titel in der Hinterhand hält, die bisher noch unangekündigt sind.

Forukawa verweist zwar auf die schwierigen Umstände der aktuellen Krisenzeit, versichert allerdings auch, dass nach aktuellem Stand der Dinge noch alles planmäßig im Zeitrahmen liegen soll. Demnach sollen die Spiele noch planmäßig veröffentlicht werden können. Was nicht heißt, dass sich dies nicht noch ändern könnte, insofern die schwierigen Umstände aufgrund von Homeoffice weiter andauern oder sich noch weiter verschärfen, denn dann könnte sich der Zeitplan verschieben. Wann mit einer Ankündigung der noch unangekündigten Spiele zu rechnen ist, bleibt ebenso noch fraglich, denn dahingehend hat Shuntaro Furukawa keinerlei Aussage getroffen.

Wir können also nur hoffen, dass die Pläne von Nintendo weiter im Verlauf des planmäßigen bleiben und wir daher schon bald mit ersten Ankündigungen für Spiele, die noch dieses Jahr erscheinen, rechnen dürfen. Vielleicht entschließt sich Nintendo im Rahmen des Summer Game Fest Ankündigungen vorzunehmen. Bis dahin müssen wir uns noch gedulden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein