Nach dem Summer of Gaming 2020 von IGN und dem PlayStation 5-Event von Sony wird nun auch die EA Play Live verschoben. Erneut ist die Verschiebung aufgrund der aktuellen Black Lives Matter-Bewegung in den Vereinigten Staaten zurückzuführen. Electronic Arts teilte via Twitter mit, dass die Präsentation zugunsten und zur Unterstützung der Bewegung verschoben wird.

Die Präsentation von EA Play Live war für den 11. bzw. 12. Juni angesetzt und wurde nun auf den 18. Juni verlegt. Das Event ist für 16:00 Uhr pazifischer Zeit angesetzt. Aufgrund der Zeitverschiebung bedeutet das für uns, dass die Übertragung somit am 19. Juni um 01:00 Uhr stattfinden wird.

Wir müssen uns also noch ein paar Tage länger gedulden bis es neues zu den Spielen aus dem Hause EA zu sehen gibt. Besonders Star Wars-Fans sitzen bereits auf glühenden Lichtschwertern, da seit einigen Tagen schon vermutet wird, dass Project Maverick bald enthüllt werden könnte. Dies würde sich besonders im Rahmen der EA Play Live anbieten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein