Schon in mehreren Sitzungen hat Cyberpunk 2077 ausgewählte Inhalte präsentiert. Dabei gab es zahlreiche Features zu entdecken, die im fertigen Produkt spielbar sein werden. Ob Rollenspielelemente oder Gunplay: sicher ist, dass viele Aspekte bis zum Release als „work in progress“ anzusehen sind. Eines der gezeigten Features wird allerdings vollständig entfernt.

Die Rede ist vom „Wallrunning“. Die Entwickler stellten die Mechanik schon in einem der ersten Videos zum Spiel vor. Besonders beliebt ist diese Art der Fortbewegung in Adventure-Spielen mit längeren Kletterpassagen beinhalten. Wieso aber nun der Rauswurf? Ausschlaggebend für die Beseitigung des Features aus dem Spiel sind keine technischen Gründe. Vielmehr begründen CD Projekt RED die Löschung mit Gründen des Game Designs.

Dennoch werden uns die vielen technischen Erweiterungen des menschlichen Körpers in Cyberpunk 2077 kurioseste Manöver ermöglichen. Dafür müssen wir uns aber noch bis zum 19. November gedulden, wenn das Spiel für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. Eine Stadia-Version sowie erweiterte Fassungen für die neuen Konsolen kommen anschließend ebenfalls auf den Markt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein