Ubisoft hat einen neuen Cinematic-Trailer zu Assassin's Creed Valhalla veröffentlicht. Der Trailer soll euch das Schicksal von Protagonist Eivor näherbringen. Die gezeigten Szenen des Trailers sind durchaus spektakulär und atmosphärisch in Szene gesetzt. Es gibt uns einmal mehr einen Einblick in das düstere und rabiate Wikinger-Zeitalter.

Da es sich hierbei lediglich um einen Promo-Trailer handelt, beinhalten die Rendersequenzen kein Gameplay-Material und sollen euch lediglich den Charakter Eivor vorstellen sowie einen Einblick in Eivors Feldzug gegen England geben. Eivor und seine Nordmänner brechen nämlich auf, um in einem fremden Land Ruhm, Macht und Reichtum zu finden.

Die Reise von Eivor wird am 17. November starten. Assassin’s Creed Valhalla wird sowohl für Current-Gen als auch für Next-Gen erscheinen. Ab wann genau ihr mit Eivor auch auf der PlayStation 5 und der Xbox Series X auf Raubzüge gehen könnt, bleibt noch fraglich. Diverse Spezial-Editions sind bereits für PC, PlayStation 4 und Xbox One vorbestellbar.

Vorheriger ArtikelSuper Mario 35. Jubiläum – Neuer Twitteraccount untermauert Gerüchte
Nächster ArtikelXbox Series X – Showcase dreht sich ausschließlich um die Spiele
Nicole ist praktisch als Zockerin geboren, denn schon mit etwa 3 Jahren hatte sie einen SNES-Controller in der Hand und wuchs mit Yoshi’s Island und Donkey Kong Country auf. Seither ist sie leidenschaftliche Gamerin und Sammlerin. Videospiele sind aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken und werden immer tief in ihrem Herzen verankert sein. Da sie mit den Konsolen von Nintendo und PlayStation aufgewachsen ist, ist sie auch heute noch den Konsolen treu ergeben. Ihr Interessenspektrum ist weitläufig und beläuft sich auf viele verschiedene Genres, allen voran allerdings Single-Player-Erfahrungen, die viel Wert und Fokus auf großartiges, mitreißendes und emotionales Storytelling legen. So schlüpft sie schon seit Jahren in die Rollen unterschiedlichster Charaktere und lässt sich von deren Abenteuergeschichten in ihren Bann ziehen und faszinieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein