Wie erneut in der State of Play Ausgabe vom 6. August bestätigt, erscheint Crash Bandicoot 4: It's About Time vorerst ausschließlich für PlayStation 4 und Xbox One. Schon die Crash Bandicoot N.Sane Trilogy und die Spyro Reignited Trilogy gab es anfangs ausschließlich auf Sonys und Microsofts Konsolen, bevor die Titel den Sprung auf PC und Switch schafften. Bei beiden Titeln fungierte Activision als Publisher – und dies gilt auch für den neuesten Ableger von Crash Bandicoot. Nun fragen sich die Fans des Beuteldachses natürlich, ob bald eine Switch-Version des kommenden Abenteuers in Aussicht steht. Angesichts der stetig wachsenden Spielerschaft auf Nintendos Hybridkonsole würde es finanziell jedenfalls Sinn machen – könnte man meinen!

Beuteldachs mit Switch-Verspätung

Etwa ein Jahr dauerte es nach dem Release der PlayStation 4-Version, bis die N.Sane Trilogy endlich auf Switch erschien, und genauso war es bei der Spyro Reignited Trilogy. Da erscheint eine verspätete Switch-Version von It’s About Time – non pun intended – gar nicht so unwahrscheinlich. Gab es doch anfangs auch starke Zweifel, ob Spyro Reignited Trilogy je auf Switch erscheinen würde. Damals deuteten ein paar Zeilen Code auf der offiziellen Webseite des Spiels stark auf einen versetzten Switch-Release hin, und nicht anders ist es nun auch auf der offiziellen Seite zu Crash Bandicoot 4. Im Quellcode der Webseite lassen sich einige Hinweise und Referenzen zur Nintendo Switch finden. Und da passt die Aussage des Publishers Activision, noch weitere Plattformen für die Veröffentlichung in Erwägung zu ziehen, natürlich wie die Faust aufs Auge.

Crash 4 Switch

Crash Bandicoot 4: It’s About Time erscheint am 2. Oktober für PlayStation 4 und Xbox One.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here