Eine aufgehübschte Version des Hack’n’Slash aus dem Hause Capcom erscheint pünktlich zum Release der PlayStation 5 und der Xbox Series X/S. Devil May Cry 5 Special Edition wurde auf dem PlayStation-5-Showcase vom 16. September offiziell angekündigt. Der erste Trailer zu dem Next-Gen-Update verspricht, dass der Titel zum Launch der beiden Next-Gen-Konsolen vorerst digital verfügbar ist.

Im offiziellen Devil-May-Cry-Blog sind weitere Informationen über die Special Edition aufgetaucht. Das Spiel erscheint mit einigen grafischen Upgrades wie zum Beispiel Raytracing und erhöhten Framerates. Damit aber nicht genug. Ebenso werden dem Spiel zwei weitere Modi hinzugefügt. Turbo-Mode, der die Spielgeschwindigkeit um 20 % erhöht und Legendary Dark Knight, der euch mit übermäßig vielen Gegnern bewirft. Letzteren kann man bereits im Trailer erkennen. Dieser Modus lässt das Spiel fast wie ein Dynasty Warriors aussehen.

Der größte Faktor für einen Kauf der Special Edition ist jedoch die Inklusion von Vergil als spielbarer Charakter. Als Dantes Zwillingsbruder und Vater von Nero ist Vergil ein sehr wichtiger Charakter für das Devil-May-Cry-Franchise. Mit flinken Hieben seines Katanas und seinem ganz eigenen Devil Trigger sieht man bereits im Trailer, welch eine Verwüstung der Halbdämon anrichten kann. Und natürlich darf ein neuer, heißer Track auch nicht fehlen. Vergil wird zu einem späteren Zeitpunkt auch für die Standard-Version auf PS4, Xbox One und PC als kostenpflichtiger DLC erscheinen.

Devil May Cry 5 Special Edition erscheint digital zum Launch der PlayStation 5 und Xbox Series X/S.
Eine physische Version ist geplant, wird jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here