Square Enix sicherte sich zwei neue Trademarks in Japan. Zum einen Chocobo GP in Englisch und Japanisch und zum anderen Chocobo Grand Prix nur in Japanisch. Genaueres zu den Markenschutzeinträgen ist nicht bekannt.

Allerdings deuten die Namen stark darauf hin, dass es sich hierbei um ein Sequel von Chocobo Racing handeln könnte. Der Fun-Racer mit beliebten Maskottchen aus dem Final-Fantasy-Universum erschien 1999 für PlayStation. Es war ein Versuch von Square Enix auf die Erfolgswelle von Mario Kart aufzuspringen – allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Auf der E3 2010 kündigte Square Enix überraschenderweise den Nachfolger Chocobo Racing 3D für Nintendo 3DS an. Der Titel erblickte jedoch nie das Licht der Welt, denn der Fun-Racer wurde 2013 gecancelt.

Daher ist es nun fraglich, ob Square Enix tatsächlich einen erneuten Anlauf wagen wird und dem Fun-Racer ein Comeback widmet, auch wenn die Namen der Trademarks darauf hindeuten. Möglich wäre auch, dass es sich hierbei lediglich um Namen eines kommenden Events in Final Fantasy XIV handelt. So oder so müssen wir eine offizielle Stellungnahme von Square Enix abwarten, bis wir Gewissheit haben, was uns mit Chocobo Grand Prix erwartet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein