Lange Zeit gab es nur Spekulationen, nun gibt es die Bestätigung. Für viele das ultimative Rollenspiel, kehrt der Klassiker Diablo 2 als Resurrected zurück. Im Rahmen der Blizzcon 2021 lässt Blizzard die Katze aus dem Sack und erzählt uns auch gleich, was wir erwarten können. Selbstverständlich gibt es auch einen entsprechenden Ankündigungstrailer mit dazu.

Wie ihr dem Video auch schon entnehmen könnt, handelt es sich bei Diablo 2: Resurrected ganz eindeutig um ein Remaster und kein Remake. Das bedeutet also keine Neuentwicklung des Spiels, sondern die Überarbeitung des alten Spiels auf eine bessere Version. Das originale Diablo 2 beispielsweise ist zweidimensional gerendert. Um euch neue grafische Effekte zu liefern, musste ein Sprung zur dritten Dimension stattfinden. Zu diesen Effekten gehören unter anderem dynamische Schatten. Wie wir von der Remaster-Prozedur gewohnt sind, gibt es neben verbesserter Auflösung und Soundkulisse auch einige neue Features. Das Kernspiel wird allerdings beibehalten. Die neuen Features bringen nur Komfortfunktionen, wie das automatische Einsammeln von Gold beim Drüberlafeun oder einen Shared Stash.

Falls ihr zur tatsächlich noch zur aktiven Community des Originals gehört, müsst ihr leider auf die Übertragung eurer Spielstände verzichten. Allerdings unterstützt Resurrected eine Cross-Progression. Ihr könnt also euren Spielstand zwischen den verschiedenen Plattformen teilen. Die vollständige Übersicht zu allen Features findet ihr auf der offiziellen Website, wo ihr euch auch für eine technische Alpha registrieren könnt.

Das Remaster erscheint für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X|S und Nintendo Switch. Ein genaues Relesedatum gibt es leider noch nicht, aber irgendwann dieses Jahr soll es losgehen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch an den angefügten Screenshots satt sehen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here