In einem Interview mit GameInformer äußern sich Evan Wells und Neil Druckmann von Naughty Dog über die Schwerpunkte und Fokussierung des Studios. Demnach setzt das Studio weiterhin auf handlungsbasierte Einzelspieler-Erfahrung.

In den letzten paar Jahren konnte man eine klare Trendrichtung im Bereich Gaming erspähen, nämlich, dass Open-World-Spiele, Multiplayer und auch Free-2-Play-Titel sowie Live-Service-Modelle sich an immer größere Beliebtheit erfreuten. Diverse Studios haben ihre Zielausrichtung daher bereits angepasst oder einige Franchises neue Wege geebnet. Bei Naughty Dog soll ein Umbruch in absehbarer Zeit nicht zu befürchten sein.

Laut Wells und Druckmann wird Naughty Dog trotz den Trends so lange wie möglich an story-basierten Einzelspielererfahrungen festhalten. Es läge quasi in der DNA des Studios und in den Herzen der Mitarbeiter, weshalb man weiterhin diesen Fokus behalten möchte, wie Evan Wells erläutert. Ein großer Vorteil ist hierbei, dass Sony die hauseigenen Studios nicht zu irgendwelche Trendrichtungen zwingt, wie Neil Druckmann näher ausführt. Demnach sollen die Studios an den Projekten arbeiten, für die sie sich begeistern können und für die sie somit auch ihre Stärken nutzen können.

Des Weiteren versicherte Evan Wells im Laufe des Interviews, dass durchaus Interesse an Fortsetzungen zu Uncharted und The Last of Us bestehen. Zwar besteht auch der Reiz an neuen Marken zu werkeln, doch nichtdestotrotz ist intern noch viel Liebe für die altbekannten Marken vorhanden. Evan Wells geht daher stark davon aus, dass Fans in Zukunft sowohl mit neue IPs als auch mit weiteren Einträgen zu Uncharted und The Last of Us rechnen können.

Leider ließ sich Wells im Zuge dessen nicht entlocken, woran Naughty Dog derzeit werkelt – neben dem Multiplayer zu The Last of us. Es bleibt also mit Spannung weiterhin abzuwarten, bis die nächste Ankündigung uns Gewissheit verschafft.

QuelleGameInformer
Vorheriger ArtikelThe Last of Us – Multiplayerprojekt begibt sich in Produktion
Nächster ArtikelResident Evil – Erste Impressionen zum Film-Reboot
Nicole ist praktisch als Zockerin geboren, denn schon mit etwa 3 Jahren hatte sie einen SNES-Controller in der Hand und wuchs mit Yoshi’s Island und Donkey Kong Country auf. Seither ist sie leidenschaftliche Gamerin und Sammlerin. Videospiele sind aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken und werden immer tief in ihrem Herzen verankert sein. Da sie mit den Konsolen von Nintendo und PlayStation aufgewachsen ist, ist sie auch heute noch den Konsolen treu ergeben. Ihr Interessenspektrum ist weitläufig und beläuft sich auf viele verschiedene Genres, allen voran allerdings Single-Player-Erfahrungen, die viel Wert und Fokus auf großartiges, mitreißendes und emotionales Storytelling legen. So schlüpft sie schon seit Jahren in die Rollen unterschiedlichster Charaktere und lässt sich von deren Abenteuergeschichten in ihren Bann ziehen und faszinieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein