Nicht mehr lange, dann steht höchstwahrscheinlich ein neues Need for Speed in den Startlöchern. Allerdings wird allem Anschein nach nur die Current-Gen an den Start gehen, während die Last-Gen auf der Strecke bleibt.

Dies möchte zumindest der bekannte Insider Jeff Grubb erfahren haben, denn wie er berichtet, wird das neue Need for Speed lediglich für die aktuelle Konsolengeneration sowie den PC erscheinen. Dies würde bedeuten, dass PlayStation 4 und Xbox One leer ausgehen. Weshalb sich Criterion Games und Electronic Arts dazu entschieden, die alten Konsolengenerationen auszuschließen, nannte Jeff Grubb nicht. Allerdings wäre es denkbar, dass man sich ausschließlich auf die aktuellen Generationen fokussieren wollte, um dem Rennspiel einen technischen Fortschritt zu ermöglichen.

Des Weiteren wies Jeff Grubb darauf hin, dass das Rennspiel weiterhin für einen Release im Jahr 2022 angesetzt ist. Der Insider lieferte sogar eine konkrete Eingrenzung. Demnach soll das neue Need for Speed im November 2022 erscheinen.

Auch wenn es sich bei Jeff Grubb um einen renommierten Insider handelt, sollte man diese Informationen wie üblich mit der nötigen Vorsicht genießen, denn noch wurde der Verzicht auf PlayStation 4 und Xbox One noch nicht offiziell bestätigt.  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein